Reittherapie für Gruppen


Reittherapie in einer Gruppe

Sie haben ein Kind mit Behinderungen?

Wir bieten ihnen Unterstützung an, denn es ist schön sich austauschen zu können und unter Gleichgesinnten zu sein.

Unser Freitagstreff ist eine Gruppe für Kinder mit Behinderungen. Die Eltern oder Begleiter kommen mit ihrem Kind in die Gruppe, um dort zusammen Zeit mit den Ponys zu verbringen.

Reiten, streicheln, kuscheln, putzen je nachdem wie die individuellen Bedürfnisse und Möglichkeiten sind.

Je nach Krankheitsbild kann man im frühen Alter noch viel erreichen und auch vorbeugen.

Das sitzen auf dem Pony gibt Geborgenheit, Selbstwertgefühl und entwickelt ein gutes Körpergefühl. Es gibt viele positive Beispiele. So ist es durchaus möglich, dass Kinder die nicht laufen oder Sprechen konnten durch die Bewegung auf dem Pferd das laufen und sprechen erlernt haben.

In einer Gruppe können Kinder sehr gut zusammen lernen und voneinander abgucken. Jedes Kind kann irgendetwas besonders gut, sodass sie sich gegenseitig wunderbar unterstützen können.

Nach beendeter Therapieeinheit mit der Gruppe, dürfen sich die Eltern noch zusammensetzen und sich gegenseitig austauschen, trösten und bestärken.

Geleitet wird diese Gruppe von Ellen Plenter, die eine abgeschlossene Ausbildung zur Reittherapeutin hat.

Um den Entwicklungsstand des Kindes zu überprüfen, neue Förderziele ins Auge zu nehmen und ggf. wichtige Neuerungen zum Krankheitsbild zu besprechen, bieten wir die Möglichkeit an, einmal im Monat an einem individuellen Einzelgespräch teilzunehmen.

Termin: Jeden Freitag Vormittag von 9:00-10:30 Uhr

Maximale Teilnehmerzahl: 5 Kinder

Kosten: 20,00 pro Woche

Ort: Freizeit Reiterhof Zimmer, Siebenbergen 107, 26789 Leer/Logabirum

Bei Anreise mit den Navigationssystem geben sie bitte „26789 Leer, Feldstraße 201“ ein. Dann stehen sie direkt in Höhe unserer Einfahrt.

Kontakt: Ellen Plenter (0176 22 05 42 33)

Alternativ ist es selbstverständlich auch möglich dieses Angebot in Einzeltherapie zu besuchen.