Gelassenheit und Kommunikation zwischen Pferd und Reiter


Am Samstag, 29.07. und Sonntag, 30.07. lernten die aktiven und auch „passiven“ Teilnehmer des Lehrgangs, wie Pferde/Ponys an gewisse Situationen heran- und durchgeführt/-geritten werden können, ohne das dabei Stress für Zwei- oder Vierbeiner aufkommt.
An beiden Tagen absolvierten die Teilnehmer 2 Praxiseinheiten mit Pferd/Pony und natürlich auch Theorie.
Kersten Klophaus und Regina Schiemann begleiteten die Teilnehmer durch verschiedene Situationen, analysierten diese mit den Teilnehmern und suchten zusammen nach Verbesserungsmöglichkeiten für Pferd/Pony und Reiter/Führenden.
Jedes Pferd/Pony ist individuell an die verschiedenen Situationen, wie z.B. Fahnen, Luftballons, Brücken usw. herangegangen.
Die jeweiligen Führenden/Reiter wurden oft positiv von ihrem Vierbeiner überrascht.
Am Ende des zweitägigen Seminars konnte jeder Teilnehmer positive Eindrücke für sich und das Training mit seinem Pferd/Pony mitnehmen und dieses zu Hause weiterführen und ausprobieren.